Israel

Länderinfos Israel

Bekannte Stätten des Christentums erwarten Sie in Israel ebenso wie archäologische Ausgrabungsstätten und das moderne Israel von heute. Aber auch die Erholung kommt nicht zu kurz. So bietet Israel zahlreiche Hotels am Toten und Roten Meer oder an den Stränden des Mittelmeers. Lernen Sie dabei auch die herzliche Gastfreundschaft der Bevölkerung kennen.

Das Reiseland Israel eignet sich auch ideal für eine Kombination mit Jordanien und/oder Ägypten.

Einige Daten zum Land:

Größe: ca. 25.000 qkm, In der Länge misst Israel vom Norden bis zum Süden 470 km. Die breiteste Stelle misst 135 km, die schmalste nur 15 km.

Klima: variiert erheblich von Region zu Region. Jerusalem liegt in den Bergen mit warmen, trockenen Sommern und kalten Wintern; in der Jordansenke und am Toten Meer sind die Sommer heiß und trocken. Beste Reisezeit ist Frühjahr (März bis Mai)

Hauptstadt: Jerusalem, ca. 1 Mill. Einwohner (2017) – ist Sitz des Parlamentes und der Regierung

Bevölkerung: ca. 8,95 Millionen (2018)

Landessprache: Amtssprache ist Neuhebräisch und Arabisch / Englisch ist als Geschäftssprache verbreitet

Religion: 76,7 % der Bevölkerung sind jüdischen Glaubens. Daneben gibt es Muslime und Christen.

In Israel bieten wir Ihnen unsere Rundreise „Höhepunkte Israels“ an. Aber selbstverständlich stellen wir Ihnen auch eine Israelreise ganz nach Ihren individuellen Wünschen zusammen. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine Mail und teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit. Wir arbeiten Ihnen gemäß Ihren Angaben kostenlos und unverbindlich eine Individualreise durch Israel aus. Aufgrund der durchgehenden zweisprachigen Ausschilderung bietet sich für Israel auch die deutlich günstigere Variante mit einem Mietwagen an.

Reisen

Was muss ich bei einer Israelreise beachten?

Versicherung

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer pauschalen Reiseversicherung – Details siehe unser Katalog „Das ist Ägypten und der Orient 2010/11“ auf S. 108.
Selbstverständlich sind unsere Reisen gemäß § 651k insolvenzgeschützt.

Strom

Ein Multi-Adapter ist notwendig, z.B. ein Traveller International Adapter / 110 bzw. 220 Volt je nach Hotel.

Klima

Es herrscht überwiegend Mittelmeerklima. Der Sommer ist sehr warm und trocken (bis zu 35  C), abends meist sehr angenehm. Die Winter sind mild mit einer sehr geringen Luftfeuchtigkeit.

Feiertage:

In Israel gibt es jüdische, christliche und muslimische Feiertage. Exakte Daten können nicht angegeben werden, da es sich bei den christlichen Feiertagen vielfach um bewegliche Feiertage handelt und die jüdischen und muslimischen Feiertage nach dem Mondkalender errechnet werden.
Jüdische Geschäfte und Unternehmen sind am Freitagabend und am Samstag (Sabbat) geschlossen, christliche am Sonntag und muslimische am Freitag. Mit weiteren Beeinträchtigungen ist 2011 anfolgenden Feiertagen zu rechnen: 19.-26.4. Pessachfest, 8.-9.6. Shawout, 29.-30.9. jüdisches Neujahrsfest (Rosh Hashana) und am Laubhüttenfest (Sukkot) am 13.-21.10.

Trinkgeld

Trinkgeld wird in der Regel nicht grundsätzlich erwartet. Ein Bedienungszuschlag ist zumeist in der Rechnung enthalten, außer es wird direkt darauf hingewiesen. Wer jedoch zufrieden war, gibt in der Regel ein Trinkgeld von 10 bis 15%.

Reisepass / Visum:

Bundesbürger, die vor 1928 geboren sind, benötigen ein Visum – es wird kostenlos vor Reiseantritt vom Israelischen Konsulat erteilt. Für Bundesbürger, die nach 1928 geboren sind, genügt ein Reisepass, der noch sechs Monate nach Ausreise gültig sein muss. Das Visum wird bei Einreise erteilt.

Währung - Geldeinfuhr - Geldumtausch

Landeswährung ist der neue Israelische Schekel (NIS), der in 100 Agorot unterteilt ist. Die Ein- und Ausfuhr von Devisen unterliegt keinen Beschränkungen. Gängige Kreditkarten werden in der Regel in Hotels und guten Geschäften akzeptiert. In den Hotels und Banken ist ein Geldumtausch jederzeit möglich – es können sowohl EURO als auch USD getauscht werden.

Essen und Trinken:

Eine israelische Nationalküche gibt es nicht, die Gerichte sind entweder europäisch-westlich oder arabisch. In den internationalen Hotels wird Ihnen alles geboten.
Als koscher wird die Nahrung bezeichnet, die nach den jüdischen Speisevorschriften rein ist. Fleisch von fleischfressenden Tieren wird in keinem koscheren Restaurant geboten, ebenso fehlen bestimmte Fischsorten (schuppenlose Fische wie z.B. Aale). Milchprodukte dürfen nicht zusammen mit Fleisch serviert werden.

Impfungen und Gesundheitsvorsorge:

Für Israel sind derzeit keine Impfungen vorgeschrieben. Ihr Hausarzt oder die örtlichen Gesundheitsämter beraten Sie gerne über Vorbeugemaßnahmen und Schutzimpfungen. Dringend empfohlen wird die Mitnahme von erforderlichen Medikamenten in ausreichender Menge.

Fotografieren - Filmen - Videofilmen

In den archäologischen Stätten darf uneingeschränkt fotografiert/gefilmt werden. Das Fotografieren und Filmen aus dem Flugzeug sowie von militärisch wichtigen Einrichtungen (dazu gehören auch Flugzeuge, Bahnhöfe, Brücken und Grenzübergänge) ist verboten.

Kleidung

Im Sommer ist eine bequeme Kleidung aus Baumwolle empfehlenswert. Im Landesinneren sind abends ein Pullover oder eine Jacke angebracht. Im Winter wird wärmere Kleidung und ein Regenschutz benötigt. Feste Schuhe für die Besichtigungen der archäologischen Stätten, Sonnenhut und Sonnenschutz sind unbedingt notwendig. Abends sind Sie mit Freizeitkleidung oder einem leichten Anzug/Kleid passend angezogen. Bitte beachten Sie, dass beim Besuch von heiligen Stätten auf Shorts verzichtet werden soll und Damen darauf achten sollten, dass Schultern und Arme bedeckt sind (andernfalls kann man sich mancherorts Umhängetücher ausleihen).

Seit über 35 Jahren verwirklichen wir Ihre ganz persönlichen Urlaubswünsche.

Jetzt kontaktieren