Israel

Galiläa

See Genezareth

Der See Genezareth in Galiläa ist 21 km lang und an der weitesten Stelle 13 km breit. Das Land um den See ist außerordentlich fruchtbar und dank künstlicher Bewässerung werfen die Felder reiche Erträge ab. Am Seeufer und in der näheren Umgebung befinden sich zahlreiche biblische Stätten. Der Hauptort am See ist Tiberias, u.a. bekannt für seine Thermalquellen.

Kapernaum

Das biblische Kapernaum befindet sich am Nordufer des Sees. Hier soll Jesus eine Reihe Wunder vollbracht haben und in der Synagoge von Kapernaum hielt Jesus seine bekanntesten Predigten.

Berg der Seligpreisung

Auf dem Gipfel des Berges der Seligpreisung thront die Kirche der Seligpreisung. Das achteckige Gotteshaus, um das sich eine hohe Kuppel wölbt, wurde in den 1930er Jahren erbaut. An den Wänden des Oktogons sind in lateinischer Sprache die berühmtesten Worte der Bergpredigt geschrieben, die Jesus hier gehalten haben soll.

Tabgha

In Tabgha befindet sich die Brotvermehrungskirche als Erinnerung an das Wunder Jesu, der hier fünf Gerstenbrote und zwei Fische verwandelte und den Hunger von 5000 Menschen damit stillte, die gekommen waren, um ihn predigen zu hören. In der Brotvermehrungskirche befinden sich einmalige Mosaike.

Bet Shean

Bet Shean ist die wichtigste Ausgrabungsstätte Palästinas. Die Stadt wurde erstmals in ägyptischen Dkumenten des 19. Jhdts v. Chr. erwähnt. Mehrere Völker haben diesen Ort bewohnt. Die Römer hinterließen jedoch eines der schönsten Bauwerke: ein Theater, das 6000 bis 8000 Menschen Platz bot und mit allen Raffinessen ausgestattet war. Es ist heute noch sehr gut erhalten und ist Bestandteil eines riesigen Ausgrabungsareals, auf dem sich u.a. eine 1500 Jahre alte Basilika befindet.

Nazareth

Nur eine halbe Autostunde vom See Genezareth entfernt befindet sich Nazareth. Hier wohnten die Eltern Jesu, Josef und Maria, und hier verkündete der Erzengel Gabriel die Geburt Jesu, der dann seine Jugend in Nazareth verbrachte. Sehenswert ist die Verkündigungskirche, die 1969 in ihrer heutigen Form fertiggestellt worden war und die 1914 eingeweihte Josefskirche, die über dem Haus und der Werkstatt Josefs errichtet worden ist.

Safed

Das ca. 800 m hoch gelegene Safed ist neben Jerusalem, Tiberias und dem in der Westbank gelegenen Hebron die vierte heilige Stadt des Talmud und war in der Vergangenheit das spirituelle Zentrum der jüdischen Mystiker und Kabbalisten. Sehenswert sind die zahlreichen Synagogen sowie die Künstlerkolonie.

Golanhöhen

Der Golan ist ein Hochplateau, das sich östlich des Jordan in einer Länge von rund 75 km von den Höhen des Hermon im syrisch-libanesischen Norden bis zum Yarmuk-Fluss im Süden erstreckt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen