Myanmar

Länderinfos Myanmar

Ein geheimnisvolles Land hat seine Pforten für Besucher geöffnet und übt eine ungeheure Faszination aus. Myanmar (das frühere Birma oder Burma) hat sich seinen ursprünglichen Charakter bewahrt und gilt als echter Geheimtipp.
Besonders hervorzuheben sind die Liebenswürdigkeit und Gastfreundschaft der einheimischen Bevölkerung, die in dieser Form kaum in einem anderen Reiseland vorzufinden sind. Und dann natürlich die unzähligen Pagoden, Tempel und Klöster, die von einer 2000jährigen Geschichte zeugen. Die Landschaften Myanmars sind jedoch nicht minder faszinierend: die abwechslungsreiche Flusslandschaft des mächtigen Ayarwaddy, die Berge im Norden, der Inle See mit seinen weltweit bekannten schwimmenden Gärten und die weißen, Palmen bestandenen Sandstände in der Ngapali Bucht.

Einige Daten zum Land:

Größe: ca. 679.000 qkm

Klima: von November bis Februar trocken, kühl und sonnig. März und April sehr heiß und von Mai bis Oktober ist Regenzeit.

Hauptstadt: Naypyidan

Bevölkerung: ca. 53 Millionen (2017)

Landessprache: Birmanisch / Englisch ist als Geschäftssprache verbreitet

Religion: Buddhismus (ca. 89%)

In Myanmar bieten wir Ihnen unsere private Studienreise „Erlebnis Myanmar“ an.

Aber selbstverständlich stellen wir Ihnen auch eine Reise durch Myanmar ganz nach Ihren individuellen Wünschen zusammen. Lassen Sie sich inspirieren von unserer Reise und/oder verschaffen Sie sich einen Überblick unter den Rubriken „Schiffe“, „Hotels“ und „Ausflüge“ was in Myanmar alles möglich ist.

Wenn Sie dann eine Vorstellung haben, was Sie alles in Myanmar sehen möchten, rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine Mail und teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit. Wir arbeiten Ihnen gemäß Ihren Angaben kostenlos und unverbindlich eine Individualreise durch Myanmar aus.

Das Reiseland Myanmar eignet sich auch ideal für eine Kombination mit Kambodscha und/oder Vietnam.

Reisen

Hotels

Ausflüge

Schiffe

Was muss ich bei einer Myanmarreise beachten?

Strom

Ein Multi-Adapter ist notwendig, z.B. ein Traveller International Adapter / 110 bzw. 220 Volt je nach Hotel.

Klima

Das ganze Land befindet sich in der tropischen Klimazone mit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Die beste Reisezeit ist von ca. Mitte Oktober bis Mitte Mai. Danach beginnt die Regenzeit, die in den verschiedenen Landesteilen un-terschiedlich ausgeprägt ist. Vor allem in den Küstenregionen fällt viel Regen, deutlich weniger jedoch in Ober-birma (Bagan, Mandalay). In den Wintermonaten November bis Februar kann es in den Bergregionen und am Inle See nachts recht kalt werden.

Trinkgeld

Aufgrund unserer Erfahrung glauben wir, dass Trinkgelder direkt von den Reiseteilnehmern gegeben die sym-pathischste Lösung dieses Problemes sind. Bedenken Sie dabei, dass Trinkgeld immer freiwillig ist und als persönliche Belohnung gilt. Rechnen Sie mit ca. € 60,- bis 80,- pro Person während Ihrer Reise.

Einereisebestimmungen für Ägypten

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise ein Visum. Dieses muss vorab bei der

Embassy of the Republic of the Union of Myanmar
Thielallee 19
14195 Berlin
Tel.: 030-2061570

angefordert werden.

Das Formular kann heruntergeladen werden unter www.botschaft-myanmar.de. Die Kosten betragen EUR 25,-. (Stand 1.8.12).

Essen und Trinken

Eine homogene birmesische Nationalküche gibt es nicht, vielmehr bestehen mehrere Regionalküchen nebenein-ander. Grundsätzlich wird gern Süßes, indische Küche, milde Currys, Reis, Fisch in allen Variationen sowie Obst und Gemüse gegessen. Fleisch spielt keine allzu große Rolle. In den Hotels wird überall auch internationale Kü-che geboten.

Währung - Geldeinfuhr - Geldumtausch

Landeswährung ist der myanmarische Kyat. Kreditkarten und Reiseschecks werden so gut wie gar nicht akzep-tiert. Nur wenige Hotels erlauben eine Bezahlung mit Kreditkarte, verlangen aber hohe Gebühren. Nehmen Sie daher eine ausreichende Menge an Bargeld mit. Wir empfehlen US-Dollar, da viel in dieser Währung gezahlt werden kann. Der EURO ist noch nicht sehr verbreitet ist – er wird jedoch zunehmend zum Umtausch akzeptiert. Nehmen Sie neue, nicht verschmutzte US-Dollarnoten mit, da alte und beschädigte Schein in der Regel nicht genommen werden.

Impfungen, Gesundheitsvorsorge

Bei Drucklegung waren keine Impfungen in den von uns angebotenen Destinationen vorgeschrieben (Stand 1.8.2012).
Der Reisende sollte sich auf jeden Fall über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig informieren; gegebenenfalls sollte ärztlicher Rat eingeholt werden. Auf allgemeine Informationen, insbesondere bei den Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizi-nischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wird hierbei verwiesen.
Beachten Sie, dass die medizinische Versorgung vielerorts teilweise noch ein Problem ist, auch in Yangon. Wir empfehlen Ihnen daher dringend die Mitnahme von erforderlichen Medikamenten in ausreichender Menge.

Kleidung

Empfehlenswert ist tagsüber eine leichte, weite, sportliche Baumwollkleidung. Grundsätzlich ist lange Kleidung zu empfehlen, um den Sitten Myanmars gerecht zu werden. Für den Abend ist ein Kostüm oder Kleid bzw. ein leichter Anzug angebracht, obwohl weder in den Hotels noch auf den Schiffen besondere Kleidervorschriften bestehen. In den Wintermonaten ist in den Bergregionen und am Inle See warme Kleidung für die oft recht kalten Nächte mitznehmen. Feste Schuhe für die Besichtigungen der archäologischen Stätten, Sonnenhut, eine gute Sonnenbrille und Sonnenschutzmittel sind unbedingt notwendig.
Bitte beachten Sie bei Ihrer Ausflugskleidung die Sitten des Landes – vermeiden Sie Shorts und freizügige Kleidung. In den Pagoden sollte man knöchellange Hosen/Röcke und schulterbede-ckende Hemden oder T-Shirts tragen.

Seit über 35 Jahren verwirklichen wir Ihre ganz persönlichen Urlaubswünsche.

Jetzt kontaktieren