Oaxaca liegt in einem Tal mit subtropischer Vegetation, umgeben von den Bergen der Sierra Madre. Sie war eine einst wohlhabende Kolonialstadt, die eine interessante Mischung aus indianischen und spanischen Elementen. Sehenswert sind der Zocalo, die Kathedrale und die Kirche des Dominikanerklosters Santo Domingo.

Monte Alban

Das archäologische Areal von Monte Alban ist 40 Quadratkilomer groß und liegt auf einer künstlichen Plattform, 400 m über Oaxaca. Es diente mehreren Völkern fast 2500 Jahre als Kultstätte und beeindruckt vor allem durch seine großartige Lage, seine Symmetrie und seine Reliefs.

Mitla

Die Ruinenstätte Mitla erscheint zwar von der Anlage und der Architektur her wenig imposant, doch die kunstvolle Steinornamentik ist unübertroffen in der mesoamerikanischen Geschichte.

Yagul

Diese Kultstätte der Zapoteken und Mixteken liegt inmitten einer von hohen Kakteen bewachsenen Landschaft. Die Tempel und Paläste wurden auf drei Ebenen erbaut.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen