Jerash, das antike Gerasa, ist eine der besterhaltendsten spätantiken Stätten des Nahen Ostens und war einst ein bedeutendes Handelszentrum der Römer. Davon zeugen noch heute die sehr gut erhaltenen Bauwerke.

Das bekannteste ist das Forum, eine Art Marktplatz, auf dem sich damals das geschäftliche und gesellschaftliche Leben der Römer abspielte. Das Forum ist oval geformt und wird umstanden von 56 noch gut erhaltenen ionischen Säulen. Am Forum beginnt die 600 m lange Kolonnadenstraße, deren Pflaster noch immer das original antike ist, auf dem noch heute deutlich die Fahrrinnen der Wagenräder zu erkennen sind.

Sehenswert sind des weiteren:

  • das Nymphäum, der einst zweistöckige Prachtbrunnen der Stadt
  • der Artemistempel, das größte Heiligtum der Stadt
  • das gut erhaltene Theater mit seiner auch nach 2000 Jahren noch ausgezeichneten Akustik und seinen Sitzen, auf
  • denen teilweise die griechische Nummerierung noch erkennbar ist
  • frühchristliche Kirchen aus dem 6. Jahrhundert mit wunderschönen Mosaik-Fußböden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen